Harich, Michaela

Abhängig von Kaffee, Schokolade und Sarkasmus war es nur eine Frage der Zeit, bis sie anfing zu schreiben. Seit sie sprechen konnte, ist sie eine leidenschaftliche Erzählerin mit einer starken Neigung zu humorvoller Übertreibung. Ihre Romane beinhalten immer eine starke Heldin, die ihre eigenen Dämonen bekämpft und sich mit Entscheidungen und deren Folgen herumschlägt. Die meisten ihrer Romane sind ein Spiel der Emotionen, Ängste und Klischees - nur um den Leser am Ende zu überraschen